IJsselmeer Route Über dem ehemaligen Zuiderzee

Diese Wochentour bringt ihnen entlang die Zuiderzee-Städten Enkhuizen, Hoorn, Volendam, Monnickendam und Marken. Die Einwohner dieser Dörfer waren am Fischen beteiligt und auch Landwirtschaft war wichtig. In die alten Teile dieser Dörfer sind noch immer die charakteristischen Häuser zurück zu finden. Über die Randmeren geht es dann wieder richtung Heimathafen und sehen sie Spakenburg, Harderwijk und Elburg, aber auch die alte Hanzestädten wie Kampen, Zwolle und Hasselt.

Route Tag 1 Zwartsluis

Diese Route um das IJsselmeer ist immer vom Wind abhängig. Bei Windstärken mit mehr als 4 Beaufort geben wir keine Erlaubnis, auf der IJssel oder dem Markermeer zu fahren.

Route Tag 2 Zwartsluis > Enkhuizen

Die Strecke nach Enkhuizen führt zuerst über das Zwarte Meer nach Schokkerhaven, Fahrtzeit ca. 2 Stunden. Dann über das Ketelmeer in Richtung IJsselmeer. Unter der Brücke der „Zwolse Hoek“ sucht man nach der ersten Tonne, dem roten-weißen KH, von dort weiter in 302 Grad am Kompass bis zur rot-weißen Tonne EZ-D, ca. 12 km. Dann mit Kurs 316 Grad ca. 6 km zur Tonne EZ-C nach weiteren 6 km kommt die Tonne EZ-B. Hier fast 90 Grad nach links, mit 230 Grad nach Enkhuizen welches auch etwa 6 km entfern ist. In Enkhuizen können Sie sofort den Compagnieshaven auswählen oder durch das Zentrum in Buitenhaven fahren. Hier liegen Sie nebeneinander im Päckchen. Enkhuizen hat eine wunderschöne Altstadt mit vielen alten Gebäuden und dem Zuiderzeemuseum, in dem u. a. die Geschichte der Fischerei zur Zeit der alten Zuiderzee dargestellt wird, sowie von alten Gebäuden und Angelplätzen rund um die ehemalige Zuiderzee.

Route Tag 3 Enkhuizen > Hoorn > Volendam

Van Enkhuizen muss man jetzt an dem Naviduct (Schleuse) anstelle von der Krabbegatssluis durch den Damm fahren. Dann kann man in die wunderschöne Altstadt von Hoorn fahren, etwa 1,5 Stunden entfern oder direkt einen südlicheren Kurs in Richtung Volendam, Marken, Monnikendam am Gouwzee wählen. Im Allgemeinen ist diese Küste etwas ruhig, da der Wind in den Niederlanden oft aus westlichen Richtungen kommt. Volendam ist ein besonderes Dorf, das viele Touristen anzieht und wo es abends viel zu erleben gibt.

Route Tag 4 Volendam > Amsterdam

Van Volendam ist nur ein Katzensprung nach Amsterdam. Wenn Sie in Amsterdam ankommen, müssen Sie eine der orangefarbenen Schleusen (3 nebeneinander) durchfahren. Achtung, es gibt hier sehr viel Berufsschiffahrt! Für die orangefarbenen Schleusen muss man sich mit anderen Wassersportlern an einem Wartedock (SPORT) warten. Dann wird man aufgefordert, in die nördliche, südliche oder mittlere Schleuse zu fahren. Direkt nach der Schleuse kann viel Berufsverkehr von links aus dem Amsterdam-Rhein-Kanal kommen. Fahren Sie also weiter rechts (Steuerbordufer)! Schauen Sie auch regelmäßig nach hinten! Normalerweise hat man den Wunsch, im Sixhaven einen Liegeplatz zu finden. Der ist allerdings sehr oft voll. Mit der neuen AMSTERDAM-Marina gibt es jetzt eine hervorragende Alternative. Dieser Hafen liegt ebenfalls auf der Nordseite in ca. 700 m Entfernung. Auch von hier werden Sie mit einem 24-Stunden-Service von den Fähren zum Hauptbahnhof gebracht. Dieser Service ist KOSTENLOS. Viel Spaß in Amsterdam.

Route Tag 5 Amsterdam > Spakenburg > Harderwijk

Um Amsterdam zu verlassen, geht es wieder durch die orangefarbenen Schleusen zurück. Immer noch sehr vorsichtig, da hier sehr viel Berufsverkehr herrscht! Anschließend fahren Sie in Richtung Randmeren oder zuerst nach Muiden. Gleich nachdem Sie die Einfahrt des Gooimeer befahren haben, liegt der Jachthaven Naarden zu Ihrer Rechten. Von hier aus können Sie die schöne Festung Naarden besuchen. Sie können aber auch nach Spakenburg, mit seinem traditionellen Zentrum, einschließlich der Schiffswerft, weiterfahren. Hier wird noch sehr viel Tracht getragen. In Harderwijk, früher ein großes Fischerdorf, befindet sich jetzt das Delphinarium. Man kann sich einen Ort auf der Polder-Seite besuchen, Almere-Haven oder Zeewolde, diese Städte sind höchstens 50 Jahre alt. Es gibt 2 Schleusen im Randmeren, eine Schleuse in Nijkerk und eine nach Elburg, die Roggebotsluis.

Route Tag 6 Harderwijk > Kampen

Als letzte Station am Randmeren ist das schöne Elburg sicherlich einen Besuch wert. Von geht es durch die Roggebotsluis zum Ketelmeer und dann stromaufwärts nach Kampen. Passen Sie bitte auf, denn Sie befahren hier einen echten Fluss mit fließendem Wasser (Strömung)! Die alte Hansestadt Kampen hat viele historische Türme und Gebäude. Einen Liegeplatz gibt es meist im Buitenhaven, dann sind Sie in der Nähe des Zentrums.

Route Tag 7 Kampen – Zwartsluis

Überqueren Sie den Fluss, Achtung Strömung, und fahren Sie zu Ganzensluisje. Die Schleuse ist 5,8 Meter breit und 32 Meter lang. Nach der Schleuse fährt man auf den „Gänsetiefen“ mit seinen vielen Ferienhäusern und Hausbooten an beiden Ufern. Die Gängetiefe geht in den Goot über. Dann durch eine kleine Brücke, den Mandjeswaard und dann erreicht man vorsichtig den Scheepvaartgat. Hier bleiben Sie unbedingt zwischen den grünen Pfählen auf der Backbordseite und dem Schilf auf der Steuerbordseite. Außerhalb dieses Fahrwassers ist das Wasser weniger als einen halben Meter tief. Am Ende biegen Sie rechts ab in Richtung Zwartsluis und Genemuiden, denken Sie daran, das die Fähre hier Vorfahrt hat. Der Hafen von Panorama ist links fast in Sichtweite. Wir hoffen, Sie haben einen wunderschönen Urlaub gehabt.

Preisen und verfügbarkeit Geniessen sie Morgentau und Sonnenuntergang Himmel

Vergessen Sie die Zeit und geben sie sich ganz der Ruhe hin? Genießen Sie den Morgentau über den Feldern und den Sonnenuntergang am Abend. Wenn Sie sich bereits entspannt auf dem Deck einer unserer Motoryachten sehen, dann schauen Sie jetzt nach den Preisen und der Verfügbarkeit unserer Yachten.

suchen und buchen sie ihre Yacht
suchen und buchen sie ihre Yacht
✓ 36 Jahre Pflicht ✓ Selbst gefertigte Yachten ✓ Ein vielfältige Flotte

Kontakt Können wir ihnen Behilflich sein

Hinterlassen sie ihre Nachricht

Wir behandeln Ihre Daten sicher und sorgfältig. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung »

* = pflicht
Einen Moment geduld…