Nordwest-Overijssel & Friesland Über Schilfrohr zur Elfstaedtetour

Während dieser eine Woche dauernden Tour fahren Sie durch das Land der Torfschneider im „Kopf von Overijssel“. Sie entdecken die bezaubernden Schilfmoore De Wieden und De Weerribben und fahran von dort nach Friesland. Dort befahren Sie über das Tjeukemer einen Teil der Elfsteden-Route und somit zu historischen Orten wie Sloten, Workum, Bolswarden und Sneek.

Route Tag 1 Zwartsluis

Start in Zwartsluis, erste Übernachtung

Route Tag 2 Zwartsluis > Ossenzijl

Abfahrt vom Panorama-Hafen in Richtung Genemuiden. Achten Sie auf die Fähre, die Vorrang vor Sportbooten hat. Warten Sie, bis sich die Fähre am Ufer befindet, dann werden die 2 Kabel, die die Fähre halten, nach unten abgesenkt, und Sie können sicher durchfahren. Dann erreichen Sie das Zwarte Meer, welches sehr flach ist, so dass Sie nur auf dem betonnten Fahrweg fahren können. Biegen Sie an der Gabelung nach rechts ab, in Richtung „Kadoelerbrug“. Diese Brücke ist automatisch, das heißt, Sie müssen sich langsam der Brücke nähern, bis die Lichter links und rechts der an Brücke von nur rot auf oben rot und unten grün wechseln. Dies ist das Zeichen, dass die Brücke Sie "gesehen" hat. Warten Sie nun, bis sich die Brücke öffnet und die Lichter grün werden, dann können Sie weiter fahren.

Nach der Brücke befinden sich nur noch die grünen Tonnen rechts im Kanal. Diese Tonnen bilden die Fahrwasser-Grenze nach rechts. Achten Sie in der scharfe Rechtskurve am Voorst darauf, dass Sie die Kurve nicht schneiden, da Sie sonst Gefahr laufen auf Grund fahren. Nun sehen Sie die Vollenhove-Brücke in der Ferne. An dieser Brücke müssen Sie anrufen (0320 - 76 76 10), um einen Brückenbedienung zu erhalten. Sie werden am Telefon gefragt, ob Sie durch eine Brücke oder eine Schleuse fahren wollen: drücken Sie die 3, danach die 1 für die Brücke Vollenhove und dann noch einmal die 1 dafür, dass Sie direkt vor der Brücke stehen und durchfahren möchten. Hinter der Brücke rechts sehen Sie die große Werft von „Royal Huisman“, auf der schöne Schiffe für die Reichen der Erde gebaut werden. Ein kurzes Stück entfernt liegt Blokzijl, wo Sie durch das große, aber auch etwas enge Tor, in den schönen Hafen einfahren. Gleich rechts befindet sich der lange Wartesteiger für die Schleuse, wenn Sie weiter fahren möchten. Ansonsten suchen Sie im Hafen einen Liegeplatz. In der Schleuse fahren Sie ca. 80 cm nach hinten. Achten Sie darauf, dass Sie ihr Festmacherseil nicht festknoten, sondern so halten Sie das Seil rechtzeitig ein wenig fieren nachgeben) können.

Nach der Schleuse fahren Sie langsam aus Blokzijl heraus, denn dort sind maximal 6 km/h erlaubt. Sie kommen anschließend zum „Giethoornse-See“, bleiben ordentlich zwischen den Tonnen nach links in Richtung Muggebeet mit seinem berühmten Restaurant „Geertien“. Als nächstes erreichen Sie die „Kalenberger Gracht“, den schönsten Kanal in Overijssel (max. 6 km/h). Genießen Sie die schöne Natur, die Häuser/Ferienhäuser mit ihren wunderschönen Gärten. In Kalenberg müssen Sie durch die Fußgängerbrücke fahren. Hier wird ein Brückengeld in Höhe von 2,10 € fällig. Der Brückenwächter hält Ihnen einen Stock mit einem Holzschuhen herunter. Wenn Sie durch die Brücke fahren, stecken Sie das Geld einfach in den Holzschuh. Nach der Brücke komm eine schöne S-Kurve, in der Sie sehr achtsam sein müssen. In der Ferne liegt dann Ossenzijl mit seinem Yachthafen "de Kluft". Hier gibt es gute sanitäre Einrichtungen, große Rasenflächen, einen Campingplatz und die Möglichkeit, Kanus zu mieten und durch den Nationalpark "de Weerribben" zu paddeln.

Route Tag 3 Ossenzijl > Sloten

Von Ossenzijl aus fahren Sie in Richtung Linthorst – Homansluis. Hier nicht zu schnell fahren, denn dieser Kanal ist nicht sehr tief. Die Schleuse ist nicht sehr groß und der Höhenunterschied beträgt nur etwa 30 cm. Fahren Sie langsam hinein und schließen Sie in der Schleuse so nahe wie möglich auf die anderen Boote auf. Der Kanal nach der Schleuse hat einige Brücken von schöner Natur gesäumt. Bald kommt Echtenerbrug in Sicht. Dieser Ort hat eine Brücke, die 2,00 € Brückengeld kostet. Echtenerbrug liegt am Tjeukemeer und Sie sind inzwischen in Friesland angekommen. Besonders nach der Brücke gibt es Möglichkeiten zum Anlegen und Einkaufen. Da das Tjeukemeer ein sehr flacher See ist, muss man auch hier den betonnten Fahrrinnen folgen. An zwei Orten gibt es Inseln, die viele Bootsfahrer zum Übernachten anlocken (Vorsicht vor den Un-Tiefen um den Inseln!). Hier muss man sehr vorsichtig fahren. Wenn Sie weiter in Richtung Follega fahren, müssen Sie durch die Brücke (kostenlos) fahren. Durch den Follegasloot geht es dann weiter in Richtung Sloten. Am Ende des Follegasloots kreuzen Sie den Princes Margriet Canal, dies ist die Autobahn für die professionelle Schifffahrt. Fahren Sie hier sehr umsichtig, denn die großen Berufschiffe haben Vorfahrt. Fahren Sie weiter nach Sloten, zur kleinsten friesischen Stadt der „11 Städte-Tour“. Die kleinste Stadt von Friesland ist aber so schön, dass ein Besuch immer angebracht ist. Auf der Südseite, wo Sie ankommen, befindet sich links ein Yachthafen, aber man kann auch auf der Nordseite am Ufer sehr schön festmachen. Dafür Sie durch die Brücke und suchen sich etwas weiter links am grünen Ufer einen Liegeplatz. Es ist nur ein kurzer Spaziergang in die Altstadt mit ihrer schönen Windmühle auf dem Erd-Wall und dem kleinen Kanal, der durch das Herz der Stadt fließt.

Route Tag 4 Sloten > Sneek

Sie verlassen Sloten und fahren nach Norden durch das Slotermeer nach Woudsend. Am Ortseingang steht links ein schönes altes Sägewerk. Etwas weiter ist die Kurvenbrücke, die mitten im Dorf liegt. Hinter der Brücke biegen Sie links ab und fahren entlang großen Yachthafen de Rakken weiter in Richtung Heeg. Heeg liegt am Heeger-Meer, das früher auch Fluessen genannt wurde. Sie können das Heeger-Meer hinunterfahren und kommen dann nach Stavoren und in das IJsselmeer. In diesem langgestreckten See wurden mehrere Inseln für den Wassersport gebaut. Hier suchen Sie sich einen Liegeplatz oder biegen auf halbem Weg rechts ab in Richtung Workum. Workum ist eine wunderschöne Altstadt mit guten Einkaufsmöglichkeiten. Von dort fahren Sie weiter nach Bolsward. Um Bolsward zu sehen, müssen Sie durch eine Brücke, unter der die Autobahn hindurch. Diese Brücke wird wegen des vielen Straßenverkehrs nicht immer sofort geöffnet. Dann kommt das letzte Stück in Richtung Sneek. Erst geht es durch die Eisenbahnbrücke in IJlst und dann durch die Brücke in IJlst. Seien Sie vorsichtig an dieser Brücke denn der Kanal macht genau an der Brücke einen scharfen Knick nach links und die Durchfahrt ist nicht einsehbar. Hier ist größte Vorsicht geboten! Nach der Brücke fahren wir in Richtung Sneek mit dem schönen Sägewerk auf der rechten Seite. Dann erreichen wir Sneek und fahren direkt auf das Symbol von Sneek, den Waterpoort, zu. Um in den Stadtkanal zu kommen, muss man durch die Brücke rechts fahren, diese biegt auch rechtwinklig zum aktuellen Fahrwasser ab, also Vorsicht! Im Stadtkanal kann man überall links und rechts festmachen und somit mitten in Sneek übernachten. Sneek ist eine ziemlich große Stadt, in der man gut einkaufen und einen Tag verbringen können.

Route Tag 5 Sneek > Princenhof

Sie verlassen Sneek, indem Sie einfach dem Stadtkanal folgen und nach der letzten Brücke den Houkesloot hinauf fahren. Hier sehen Sie auf der rechten Seite einen Anleger im Bereich des Bauhofes der Stadt, wo Sie ihren Abwassertank entleeren können. Am Ende des Houkesloots kreuzen Sie den Princes Margriet Canal (Achtung!). Fahren Sie entlang der Startinsel über das Sneekermeer. Überall am grünen Ufer rund um den Snekermeer gibt es Liegeplätze. Fahren Sie weiter in Richtung Akkrum. Sie passieren die Heerenzijl-Brücke und fahren durch Akkrum in Richtung des Naturschutzgebiets Princenhof. Durch das Zentrum von Akkrum fahren Sie auf einem Schnellweg (!), was ein ganz besonderes Erlebnis ist. Dann sind Sie fast im Naturpark "Princenhof". Hier finden Sie überall in der Natur Liegeplätze. Das einzige kleine Dorf ist Eernewoude.

Route Tag 6 Princenhof > Echtenerbrug

Zurück in den Süden kann man entweder wieder über Akkrum oder ein Stück Princes Margriet Canal nach Grouw fahren. Von dort kommt man zum Beispiel über die Kromme Knilles Richtung Snekermeer und dann nach Joure oder Langweer. Es ist besser nicht nach Scharsterbrug zu fahren, da die Autobahnbrücke nur 3,5 Meter Dorchfahrtshöhe hat und aufgrund des Verkehrs auf der Autobahn nicht so oft geöffnet werden kann. Man fährt besser den Pr. Margriet-Kanal ein Stück weiter und dann links durch den Follegasloot zum Tjeukemeer. Auf der rechten Seite geht es dann vom Tjeukemeer nach Echtenerbrug, wo man vor oder hinter der Brücke immer einen Liegeplatz finden kann.

Route Tag 7 Echtenerbrug - Giethoorn

Von Echtenerbrug fahren Sie die gleiche Strecke nach Ossenzijl, die Sie hochgekommen sind. Zwei Brücken, eine Schleuse und dann die Brücke in Ossenzijl. Hinter dieser Brücke biegen Sie sofort links in den Steenwijk-Ossenzijl-Kanal ab. Am Rande des "Weerribben" passieren Sie auf der linken Seite die Sandflächen von Paaslo und Basse. Sie durchfahren 4 Brücken, bis Sie vor Steenwijk nach rechts in Richtung Giethoorn abbiegen. In Giethoorn gibt es den schönen Yachthafen Zuiderkluft mit sehr guten sanitären Einrichtungen. Die Einfahrt ist nach der Brücke auf der rechten Seite die. VoHafen aus können Sie Giethoorn zu Fuß oder mit einem kleinen Elektroboot besuchen, das Sie überall mieten können. So können Sie selbst beurteilen, ob Giethoorn die Bezeichnung „Venedig des Nordens“ wert ist.

Route Tag 8 Giethoorn – Zwartsluis

Wenn Sie am letzten Morgen Ihres Bootslurlaubs nach Zwartsluis zurückfahren, müssen Sie noch auf eine Brücke (Blauwe Hand) und eine Schleuse, die Beukersluis, durchfahren. Danach sind Sie auf der Meppelerdiep und sehen rechts hinter der Meppelerdiep-Brücke den Hafen von Panorama. Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Urlaub.

Preisen und verfügbarkeit Geniessen sie Morgentau und Sonnenuntergang Himmel

Vergessen Sie die Zeit und geben sie sich ganz der Ruhe hin? Genießen Sie den Morgentau über den Feldern und den Sonnenuntergang am Abend. Wenn Sie sich bereits entspannt auf dem Deck einer unserer Motoryachten sehen, dann schauen Sie jetzt nach den Preisen und der Verfügbarkeit unserer Yachten.

suchen und buchen sie ihre Yacht
suchen und buchen sie ihre Yacht
✓ 36 Jahre Pflicht ✓ Selbst gefertigte Yachten ✓ Ein vielfältige Flotte

Kontakt Können wir ihnen Behilflich sein

Hinterlassen sie ihre Nachricht

Wir behandeln Ihre Daten sicher und sorgfältig. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung »

* = pflicht
Einen Moment geduld…